Antwortfrist läuft am 16. September ab
9. September 2009 - Bis zum 16. September können die bayerischen Kandidaten für die Bundestagswahl die 20 aktuellen Fragen des DGB Bayern noch beantworten. Dann wird die Fragerunde geschlossen. Offen gebliebene Fragen gelten dann endgültig als nicht beantwortet.

Rund 35 Kandidaten haben bislang zu den Fragen Stellung bezogen - also knapp ein Drittel aller Befragten. Politiker aller fünf im Bundestag vertretenen Parteien sind dabei. Allerdings stellt sich die Auskunftsfreudigkeit je nach Parteizugehörigkeit recht unterschiedlich dar.

Ist das womöglich ein Hinweis darauf, wer durch ehrliche Antworten offenbaren müsste, dass er eine Politik gegen die Interessen der Mehrheit der Menschen betreibt?