Politiker-Navigator: DGB Bayern befragt Kandidaten vor der Wahl

1. September 2009 - 20 Fragen – 20 Antworten. Der DGB Bayern startet vor der Bundestagswahl eine neue Runde seines Politiker-Navigators. Wir stellen den bayerischen Kandidaten der fünf im Bundestag vertretenen Parteien Fragen, die den Bürgerinnen und Bürgern aktuell unter den Nägeln brennen. Die Fragen drehen sich um den Niedriglohnsektor, Leiharbeit und Ausbildung, es geht um die Finanzierung der Wirtschaftskrise und ihrer Folgen, um Kontrolle der Banken, soziale Sicherung, Rente und Gesundheit.

Der DGB Bayern gibt den Kandidaten die Möglichkeit, ihre persönlichen Standpunkte darzulegen und Klartext zu reden. So wollen wir ArbeitnehmerInnen, Gewerkschaftsmitglieder und alle WählerInnen über die politischen Positionen ihrer Wahlkreis-Kandidaten informieren.

Orientiert an den Sorgen der Menschen
Die 20 Fragen sind in drei Themenblöcke unterteilt: "Gute Arbeit, gerechter Lohn", "Steuern und Finanzen" sowie "Soziales, Rente und Gesundheit". Die Fragen orientieren sich an den Sorgen der Menschen in der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise: Wie lange kann ich von meinem Lohn noch leben? Bin ich bei Arbeitslosigkeit, Krankheit oder im Alter in Zukunft ausreichend sozial abgesichert? Wer bekämpft die Ursachen der Krise, um weiteren Krisen vorzubeugen?

Fragen an 118 Kandidaten
Wir befragen im Politiker-Navigator im Namen der Gewerkschaftsmitglieder in Bayern alle 45 bayerischen Wahlkreis-Kandidaten der CSU und der SPD. Von FDP, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke befragen wir alle bisherigen Bundestagsabgeordneten, die wieder antreten, die ersten fünf Kandidaten der Landesliste und außerdem mindestens einen Kandidaten pro Regierungsbezirk. So gewährleisten wir, dass die Antworten und Positionen der Kandidaten in den Wahlkreisen bzw. Regionen verglichen werden können. Insgesamt stellen wir unsere Fragen an 118 Kandidaten.

Um von den Kandidaten möglichst klare Antworten zu erhalten, soll zunächst jede Frage mit „Ja“ oder „Nein“ bzw. einer Multiple-Choice-Option beantwortet werden. Zusätzlich gibt es bei jeder Frage die Möglichkeit, die Antwort zu erläutern und zu ergänzen.

Wir möchten die Antworten der verschiedenen Kandidaten dokumentieren, um sie transparent, vergleichbar und in der Zukunft überprüfbar zu machen.

Download
Hier gibt es die 20 neuen Fragen des Politiker-Navigators zum Download.